Mein Pflege-Café - Eine Reise durch den Pflege-Dschungel

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Hallo mein Name ist Dieter dünder und mein Name ist Jens Henseleit wir sind ihre Pflege-Experten aus Berlin und begrüßen Sie unseren Pflege-Café.

00:00:08: Music.

00:00:17: Hallo und herzlich willkommen schön dass Sie uns wieder ihr Gehör schenken ja auch ein hallo von mir wir freuen uns dass wir wieder zusammen sitzen heute,

00:00:28: jedes mal weniger um Paragraphen als vielmehr um uns weil wir auf vielfachen Wunsch hin und auf einigen anfragen,

00:00:37: doch gerne auch mal etwas über uns preisgeben möchten weil du darauf angesprochen wurden nicht vielfältige wurde schon.

00:00:49: Wir haben es zwar auch unter unserem Podcast unter den Episoden immer stehen wäre was wir so zu Berufstitel in der haben.

00:00:57: Aber es kam auf die Frage was wir dann machen wir reden immer von irgendwelchen Unternehmen und von irgendeinem Dachverband und so und da haben wir uns gedacht okay,

00:01:07: es ist kurz vor Weihnachten also wir müssen sagen wir veröffentlich das ganze mal am Donnerstag heute ist Dienstag vor dem Lockdown,

00:01:14: haben wir uns getroffen weil wir natürlich auch möglichst wenig Kontakte haben wollen was wir sowieso schon haben aber dann noch weniger.

00:01:21: Und das wird erstmal jetzt ne unsere letzte Sendung in diesem Jahr mehr ich habe darin der letzten Frage geschrieben vorher schon weg

00:01:35: nein das ist also wir werden auch solange der Lockdown dann anhält müssen wir mal gucken auch am Jahresanfang ob wir dann,

00:01:42: die nächsten Folgen veröffentlichen also es geht um nächsten ja auf jeden Fall weiter.

00:01:46: Aber wäre natürlich auch uns an die Regeln halten und möglichst wenig Kontakt haben und Ozon mäßig wäre es ziemlich blöd das ganze irgendwie über Telefon aufzunehmen.

00:01:56: Aber man hat ja noch zwölf andere Freundin die man sich anhören kann immer und immer wieder ja und so sitzen wir heute zusammen und bei schöner Tasse Tee.

00:02:07: Und wollen uns kurz mal vorstellen und bzw über uns erzählen also wir haben

00:02:12: um unser Arbeit mehr über unsere Arbeit und ja ich bin total happy dass wir uns am Jahresanfang kennengelernt haben,

00:02:19: dich auch per und so zu einander gefunden haben und zwei Berliner richtig Urberliner hier geboren über mehrere Nationen werd mal sagen also ich lebe hier seit ich eins bin

00:02:32: Stunde Null genau aber ich gehe ja ich bin ich bin schon Berlinerin der Oder

00:02:40: ich kann auch Berlin also ist nicht aber wir versuchen schon im Hochdeutsch zu kommunizieren damit danach jeder entsprechend versteht und nicht nur Jörgi Berliner Schnauze,

00:02:54: gehört wird wohl auch mal nein nein hätte was genau.

00:03:05: Unter wohnen einer wunderbar großen hektischen und stressigen Stadt.

00:03:10: Ich liebe Berlin jump es ist man liebt und hasst es also ich habe auch schon an anderen Orten wohnen dürfen,

00:03:16: weil ich dachte Fernweh und raus hier und ich bin immer wieder Hegeler,

00:03:20: komischerweise na ich bin Berlin hat alles Berlin hat wirklich alles man kann ins Grüne man kann in die Hektik man kann in Snob Gegner gehen man kann ins Grüne gehen meiner Dorf und Stadt alles in einem

00:03:33: ja das ist wie als wenn man so ne einmal durch.

00:03:37: Verschiedene Welten für das man sieht wenn man in Berlin groß geworden ist wann sie tatsächlich auch wenn man in einen anderen Bezirk fährt.

00:03:45: Dass man in meinem Bezirk ist weil ich die die die die hausbauart der Straßenbelag das ändert sich komischerweise alles ist ganz lustig definitiv ich,

00:03:54: wir haben beide sozusagen die Zeit vor und nach der Mauer auch erlebt ja und das hat sich ja mega entwickelt mir egal also total tut extrem,

00:04:05: in diesem Zusammenhang natürlich dann auch.

00:04:07: Die Pflegeversicherung ja dir dann irgendwann kam und ja das ist ja dann eigentlich so.

00:04:17: Also ich habe vor Einführung der Pflegeversicherung habe ich damals dieses geriatrische Abteilung heute würde man das stationäre Pflegeeinrichtung nennen.

00:04:26: Vor 96 habe ich in einer Pflegeeinrichtung gearbeitet.

00:04:30: Dann kam die Pflegeversicherung also total neu und übst ein komplett neues Gesetzbuch.

00:04:37: Hat mich damals als Krankenschwester also ich darf mich als Krankenschwester bezeichnen damals hieß es heute pflegefach.

00:04:44: Ja ich bin auch Krankenpflege also richtig gelernt der Krankenpflege steht auch noch in der Urkunde drauf,

00:04:49: und damals hat mich die Theorie nicht so sehr interessiert wir mussten einfach funktionieren damit deutlich mehr Personal,

00:04:59: deutlich entspannter als heute das muss man auch ganz klar sagen ja die hätten sie hieß damals die ja genau.

00:05:10: Das war schon es waren tolle Zeit.

00:05:13: Und dann bin ich irgendwann mal in die Krankenkasse reingekommen von der Krankenkasse dann in die Pflegekasse und dann kam die Theorie,

00:05:21: da habe ich gesagt okay deswegen die mega Verwaltung habe ich aber nicht irgendwie verstanden und ja die,

00:05:29: Leute in der Klasse und die haben ja eh keine Ahnung nein nein also ich habe lange und viel in der Pflegekasse gearbeitet,

00:05:42: das ist schon Wahnsinn was sie leisten müssen dann auch da.

00:05:46: Also die das Personal muss jetzt wesentlich mehr leisten auch als vorher die Effizienz und die Produktivität ist da halt auch extrem gefordert also nicht nur in der echten Pflege in der Praxis sondern auch da wo die Praxis verwaltet.

00:06:01: Das geht viel um Geld mehr wo es um Geld geht muss man letztendlich auch aufpassen dass es dass der Mensch nicht so aussehen aus dem Blick.

00:06:10: Da verloren die ist her ich hatte das Glück dass ich wirklich sehr individuell für den Versicherten mitdenken durfte und agieren durch.

00:06:20: Und die Pflegeversicherung selber ist ja noch nicht so stringent wie die Krankenversicherung also das monetäre zumindest und konnte dann halt auch gute Leistungen für die Pflegebedürftigen,

00:06:32: gewähren also das Meer sehr sehr viel Freude gebracht ja ich war auf der anderen Seite der elterlichen Pflegedienst.

00:06:43: Darf viel viel viel auch erfahren wie es ist David gegen Goliath,

00:06:48: also nicht nur über Pflegekasse Krankenkasse sondern eben auch so gegen sämtliche Institution die man sich so vorstellen kann die irgendwas mit einer Versorgung von dem Pflegebedürftigen zu tun haben.

00:06:59: Und auch sehr oft erlebt wie machtlos man eigentlich teilweise werden kann.

00:07:05: Wenn man anderen Menschen helfen möchte und vielleicht auch deren Willen denn tatsächlich auch umsetzen möchte es war ja häufig so dass die Nadja auch nach Jahren also wir haben.

00:07:15: Bin heute noch weiß gar nicht ob die die die die ersten Patienten stop letzter vorletzte dass die die die letzte gestorben also nach 17 Jahren die haben in seit 2000 den Pflegedienst den haben sie immer noch.

00:07:26: Oder hat man irgendwann auch nach Jahren Sohn mich mal dieser eine Beziehung aber doch ein vertrautes Verhältnis aufgebaut dann haben die Leute einmal zählt was Sie möchten und nicht möchten.

00:07:34: Und dann kam irgendwann die Situation warum auch immer wurde irgendeinen anderer verantwortlicher den vor die Nase gesetzt und dann wurde auf einmal ganz anders entschieden gegen den Willen eigentlich dasjenige da hat man versucht als Pflegedienst dagegenzuhalten.

00:07:47: Und wurde mal so als dämlich abgetan das war damals eine sehr sehr sehr für mich eine sehr einschneiden Erfahrung was letztendlich dann auch irgendwann dazu geführt hat als ich gesagt habe.

00:07:57: Ambulante Pflege kann ich nicht mehr will ich nicht mehr aber Beratung das ist das was ich möchte und auch.

00:08:04: Ja quasi die Gutachter sein dass ich bin ja bin ja richtig ausgebildet da pflegesachverständige ich habe das richtig gelernt,

00:08:12: und habe da auch eine Prüfung abgelegt und bin auch richtig tÜV-zertifiziert.

00:08:17: Und habe dadurch auch ein Einblick gekriegt von der anderen Seite die es dann so von von von den,

00:08:25: entscheiden dann Institution dann tatsächlich darum die Verweise mal Verwaltungsbereich ist er ja also wie es getan nicht gedacht wird na dann kann ich also es ist mir heute auch ich mache das ja immer noch sehr sehr sehr spannend sehr interessant.

00:08:37: Unten die Berufserfahrung aber aus den letzten 20 Jahren hilft mir heute extrem viel weiter,

00:08:44: ich habe auch anfangs nicht nachvollziehen können was ich mit meiner Praxis in einer Verwaltungsebene anfangen kann es war sehr sehr produktiv weil also mittlerweile ist es zu zunehmend mehr das halt auch,

00:08:58: dicker in Kranken und Pflegekassen arbeiten.

00:09:01: Aber als ich damals angefangen habe gab es wirklich nur noch die also nur die Sozialversicherungsfachangestellten die sogenannten Sofa,

00:09:08: und dann kann ich so als Querschläger aus der Praxis denk nach der also ich habe ich habe auch den Genuss gehabt den Pflegestützpunkt damals mit aufzubauen,

00:09:20: und auch in die Pflegeberatung reinzukommen und sozusagen Dienstleistung am Kunden noch intensiver auszuüben.

00:09:27: Das mag ich das werde ich auch immer mögen und das ist auch noch mal eine andere Perspektive sind die auch gut dass auch gesetzlich die Kassen zunehmend mehr verpflichtet wurden und immer noch werden ja die Versicherten auch aufzuklären und zu beraten.

00:09:42: Also das war auch noch mal so ein großer Schritt mittlerweile in Berlin haben wir ja 36 Pflegestützpunkte.

00:09:48: Die diese kostenlose Pflegeberatung auch anbieten und dadurch bin ich sozusagen innen aus der Kassen Perspektive auch mehr in die Praxis dann reingekommen ja ich finde es so wichtig dass man,

00:10:00: mich in in in einer Tunnelröhre stecken wenn man verliert dann irgendwann den Blick mal ist ja so drinne in seinem Thema also ich ertappe mich bei manchen Aufgaben die ich so mache tatsächlich auch dabei,

00:10:13: muss aber nach rechts und links gucken so ganz richtig ist das jetzt nicht was hier gerade passiert weil man einfach bestimmte Abläufe so gewohnt ist also auch auf gesetzliche Abläufe.

00:10:23: Und wenn wir mal nur an dieses Jahr denken ja dieses absolut verringerte ja hat er so eine Dynamik im Gesetzgebungsverfahren also gehabt wo man er teilweise gar nicht mehr hinterher kam zu wissen was was darf man jetzt was davon nicht mehr.

00:10:38: Was steht in Leuten zu besteht nicht zu wie lange wird das verlängerte nachher doch nur so gültig und nicht gültig dann wird nachjustiert ach nee jetzt doch wieder.

00:10:47: Und da muss man auch sehr aufpassen dass man da den Leuten der nicht um Blödsinn erzählt also auch wir das Ding haben wir ja den Briefkasten wir machen.

00:10:55: Himbeer auch über das so wie es im Ursprungszustand ist weil wir haben uns ja auch darüber ausgetauscht haben wir das ganze Corona Zeug mit rein,

00:11:03: da könnte man mal eine eigene Episode drüber machen aber es geht ja erstmal darum den Grund den neu also den den Grundstock den Leuten zu erklären so wie es im Gesetz drin steht.

00:11:11: Nächstes Jahr wird sich auch noch mal gerne ändern aber es geht um ging es ja nicht darum hier auf alle aber jeder springt auf diesen Corona Zukauf her und macht ein Podcaster drüber das wollten wir ja nicht,

00:11:21: nett zumal in der Pflege sicher insgesamt sehr sehr viel getan hat also 2019 waren ja auch ganz viele Gesetzesänderung 2017 war der sogenannte Paradigmenwechsel oder ein von Pflegestufe zu Pflegegrad.

00:11:34: Und die pflegebegutachtung komplett umgestellt wurde,

00:11:37: und da hat man auch heute also ich betreibe auch ausmachen ja bestimmt andere andere die im Gesundheitswesen sind auch und man macht der viel Recherche.

00:11:46: Und der es ist total spannend das also wenn man mit der Pflege zu tun hat zumindest nach den Rankings von Google Flüge,

00:11:54: weit über pflegegraden steht also das zeigt doch dass nach drei Jahren wäre das noch nicht richtig in den Köpfen angekommen ist er wird immer noch auf bis reden wäre um diesen live Gesprächen mit,

00:12:06: braucht immer noch viel von pflegestufenantrag.

00:12:09: Ja nein ich manchmal auch dazu weil es einfach von 96 bis 2017 mit Pflegestufen dann auch hantiert wurde.

00:12:19: Ich kann mir noch in den Genuss etwas über 4 Jahre in Bundeswehr Bänden tätig zu sein das ist eine komplett andere Perspektive der Gesetzgebung

00:12:30: mich dann anfangs dachte kurz stundenlang über und oder oder jetzt würde mir in your = Warzen gehen für dass das immens wichtig ist,

00:12:39: ich habe das anfangs wirklich nicht nachvollziehen können weiß aber das durch kleine Wörter oder verschiedene Wörter,

00:12:48: eingesetzt komplett anders ausgelegt werden extrem

00:12:52: ist total und jetzt auch noch meine Perspektive wo ich für mich gesagt habe oyoyoy du aus der Praxis und jetzt hier irgendwie in die Gesetzgebung mit dem Spitznamen Barca

00:13:04: ja schön und gut aber in der Praxis ist es schwer umzusetzen,

00:13:13: und aus da also sie sitzen mit ganz ganz ganz vielen klugen Köpfen mit ganz vielen studierten Experten,

00:13:19: in ganz großen Gremien Stunden Tage lang und und entwickeln Gesetze Empfehlung Richtlinien und denken Sie haben einen alles gedacht,

00:13:28: und dann kommt das dann in die Welt und dann wup.

00:13:32: Komm dann entsprechend entweder die Grauzonen oder auch die die vetus von den Praktikern wo man dann auch als Experten der auch nicht daran gedacht.

00:13:42: Bestes Beispiel dafür ist damals als die Verhinderungspflege von 4 auf 6 Wochen verlängert also erhöht wurde.

00:13:51: Dann die Kürzung des heftigen Pflegegeldes sehr das hatte man vergessen mit anzupassen das sorgt mir dann dafür dass den Leuten also nach vier Wochen dann das Pflegegeld komplett gestrichen wurde oder gekürzt wurde.

00:14:04: Weil diese zwei Wochen nicht mitgenommen wurden klar bei der bei der hälftigen Verlängerung und das hat man denn ja ein halbes Jahr später durch zum Omnibus.

00:14:13: Omnibusgesellschaft schulmeisterlich Anfangsgründe.

00:14:19: Omnibusgesetz da ist irgendwas falsch ja muss ich dann auch googeln und gucken was ist ein omnibusgesetz also omnibusgesetz heißt sozusagen wenn der Bus fährt dass man da als Passagier noch mal kurz reinspringen,

00:14:33: und dann haben sie einen Gesetzesentwurf was überhaupt nichts mit Pflege zu tun hat aber weil mein Hals bei der Pfändung Schläge was vergessen hat packt man das damit rein und justiert sozusagen nach ja und da haben wir z.b.

00:14:47: Also dann.

00:14:49: Die wir haben damals also 2017 haben wir dann ja auch einen einen Verband gegründet speziell für Pflegeberater pflegeberaterin.

00:14:58: Weil wir eben auch festgestellt haben dass diese große weite Welt der pflegeberaterin und Berater überhaupt keine Lobby hat was das angeht und keinen direkten Ansprechpartner ist gab es bei diese ganzes gibt ja 7a Beratung er ist ja die Fachkräfte für diese,

00:15:11: muss ich Umschulung Pflegekurse die Paragraph 45 das machen wir nächstes Jahr noch in der Episode und haben uns da nämlich versucht mit einzuklinken.

00:15:21: Weil er nämlich auch ziemlich viel was zumindest in diesem Beratungsbereich passiert schief läuft und zwar in der Form dass wir als Berater Beraterin also als freiberufliche Berater allein was mal so.

00:15:33: Überhaupt kein Gehör haben bei diesen ganzen,

00:15:37: Paragraphen alles was da gesagt wird irgendwie immer so ein bisschen untergehen also es geht zählt immer alles auf diese 7a Berater ab und auf diese kommunalberatung stellen und auf die Pflegestützpunkte und so weiter aber wir haben ja z.b. unabhängige Berater.

00:15:51: Mein Unternehmen was ich zusammen mit meiner Frau habe das kann ich auch mal wunderbar wen das muss ich auch erwähnen weil es ganz tolles arbeiten mit ihr zusammen ist.

00:16:01: Und da ist es so dass wir als Beratungsstelle.

00:16:05: Lade jetzt auch in dieser Corona Zeit überhaupt gar nicht wahrgenommen wurden wir wurden völlig überhört völlig übersehen.

00:16:13: Als du dann anfing unsere Hand zu heben und zu sagen hallo wir sind auch noch da und irgendwas stimmt hier gerade nicht weil,

00:16:19: wie sollte die ganzen Dinger nicht durchführen dann war dieses wohnen die nicht bezahlt weil die Leute trotzdem ankam und das wollten,

00:16:25: dann mussten wir uns direkt an den Petitionsausschuss des Bundestages werden direkt an das Gesundheitsministerium und an den Herrn Westerfellhaus den Pflege bevollmächtigen der Bundesregierung.

00:16:36: Um dafür überhaupt Sorten zu können dass wir unsere Leistung bezahlt kriegen weil die haben ja gesagt.

00:16:42: Du schwul letztes Jahr also wo der ausgesetzt er Ende September diese Beratungspflicht.

00:16:47: Und wenn man als Unternehmen aber hauptsächlich davon lebt und darüber keinen kein Ersatz kriegt kein Schaden sein aber wir Bescheid zu den ja auch viele Festangestellte.

00:16:58: Da war doch schon wo ich gedacht habe ok also dieses Jahr hat nur noch mal extrem aufgezeigt dass man noch mehr dafür sorgen muss.

00:17:05: Das in der Politik registriert wird dass wir Events viele unabhängige Beratungsperson haben die eine anerkannte Ausbildung haben die oftmals nach Landesrecht anerkannte Beratungsstellen sind und die müssen ein gehören.

00:17:18: Die müssen Gehör finden die müssen entsprechend honoriert werden also gerade was die Honorierung angeht bin ich dann halt auch sehr sehr stiefmütterlich behandelt.

00:17:27: Weil letztendlich sagt ja der Gesetzgeber hier müsste die Pflegebedürftigen und die Angehörigen besser aufklären also ich bin jedesmal erschrocken,

00:17:36: auch in diesen diversen Social Media Gruppen was da für Fragen gestellt werden wo ich dann sagte eigentlich ist es doch klar vielleicht ist es für uns klar weil wir tagtäglich damit arbeiten aber draußen die Welt ist wirklich ganz geringfügig aufgeklärt,

00:17:50: nehmen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach,

00:17:56: und beraten und werden da auch nicht anerkannt auch nicht wertgeschätzt und und nicht richtig honoriert,

00:18:03: zumal wir hatten auch zu müde was ja auch dazu kommt dann war jetzt ja nach.

00:18:08: September Oktober sollen die Sachen im der durchgeführt werden die Zahlen stiegen ja.

00:18:14: Die Anfragen die mit dem gestellt haben Hallo wie sieht's aus mit Schutzausrüstung Masken und all so ein Gedöns sollten wir alles selber bezahlen so und die meisten heute Abend so mitgekriegt

00:18:22: von Masken Satz 10 Stück da wollten wir teilweise schon 20 € zu haben bei den Handschuhen 300 Jahresempfang Preissteigerung 3 und alles verdient sich sozusagen daran noch extra,

00:18:35: und und ja also wir wohnen da vernachlässigt ja total ja das ist so also wie gesagt das ist als unabhängige Beratungsstelle.

00:18:45: Ist doch schon sehr schmerzlich was da zur Zeit passiert es mir schon sagen aber nichtsdestotrotz blicken wir also mein Optimismus ist nicht klein zu kriegen wir blicken in eine wunderbare Zukunft nächstes Jahr geht das Impfen und so weiter los und dann.

00:19:00: Wird es sich auch wieder richten denn wir sind ja bei den Empfang auch nicht aufgeführt nach der Auflösung geht würden wir ja irgendwann im August man frühestens,

00:19:14: unten das ist schon.

00:19:18: Bedauerlich sein was man so also das ist mit privaten Beratungsstellen und privaten und freiberuflichen Pflegeberatung Pflegeberater die wir zuhauf.

00:19:29: Es gab Unternehmen die haben das mal professionell schätzen lassen und kam auf 40.000 deutschlandweiten wenn wir es noch mal die Hälfte davon abziehen die vielleicht in irgendwelchen,

00:19:38: Einrichtung Einrichtung speziellen Sachen sind und setz und war davon noch mal die Hälfte abzuwenden am Ende 5000 übrigbleiben wieder unterwegs sind.

00:19:47: Ist schon wachsen.

00:19:50: Die kann ich nicht einfach aus dem Blick verlieren und mich nicht um die kümmern also ich will nicht dass man hier uns und tätschelt und pudert und so es gibt wir haben ganz andere Sorgen diesem Land.

00:19:58: Aber wir erfüllen einen einen gesetzlichen Auftrag.

00:20:01: Ja also ich ich mache es gerne aber trotzdem muss ich auch zu sehen wie es dann am Monatsende sind die die Unkosten die ich habe dann auch entsprechend beglichen werden und dann geht halt nicht nur mit Nächstenliebe,

00:20:15: und ich habe also das muss man auch sagen also mitgekriegt über den Verband.

00:20:21: Dass es ihm tatsächlich frei Berater gibt wenn die zurzeit das telefonisch machen was er zulässig er z.b. diese Pflichtberatung ne was wir im letzten Episode hatten.

00:20:31: Dass die Kassen teilweise dünner stumpf um die Hälfte kürzen und sagen telefonisch wäre nicht so aufwendig.

00:20:37: Also ich weiß nicht als ich fahre lieber zu den Leuten nach Hause ich bin das viel angenehmer das geht schneller eine natürliche weil ich sehe da vor Ort was ist los ist und telefonisch muss ich mir eine Cent wie erklären lassen,

00:20:49: ja mehr beim ersten Lockdown auch telefonisch beraten,

00:20:53: Und also teilweise ging die Telefonate über über eine Stunde weil die Menschen dann von jetzt auf gleich eingesperrt waren,

00:21:02: Und und Sorge hatten da entsprechend bei der 2er relativ unklar ich weiß nicht ob es jetzt klar ist halt so aber die Menschen hatten sorgen die sie dann entsprechend mit den beratenden geteilt haben,

00:21:17: und dann telefonierst du ne Stunde und dann sagt die Kasse in Oedheim an ich habe nur die Hälfte,

00:21:23: und das ist auch so also ich kann nicht zum Bäcker gehen und sagen gute Brötchen hat dort nicht so gut geschmeckt ich hätte die Hälfte wieder zurück.

00:21:31: Funktioniert er das sind aber so die Kleinigkeiten mit den bis zur Zeit also wirklich ich sag mal wirklich also.

00:21:37: Kleinigkeiten weil es ist also es gibt wirklich viel schlimmere Situation da draußen wir sind da noch die Idee gut da stehen weil wir im Bauch nach Auftragslage haben wir arbeiten dürfen ich möchte nicht in der Gastronomie arbeiten und aushärten und so die tut mir richtig richtig leid.

00:21:52: Und daher will ist das Jammern auf hohem Niveau aber es geht ja auch darum um in die Zukunft zu blicken ne wenn man jetzt schon kein Gehör hat wird das auch in einer ruhigen Minute.

00:22:02: Nicht besser werden na ja und ich sage mal wir sind der heute hier um uns dann zu repräsentieren ich bin absolut bei dir es gibt bonjean die bluten richtig.

00:22:12: Aber es geht hier um uns und wir wollen auch Gehör finden wir werden uns auch Gehör verschaffen.

00:22:20: Also mit einer gewissen penetrant habe lange bleiben wir da weiterhin im also den Namen die oder dünner und Jens Henseleit.

00:22:31: Sollte man sich merken keine Drohung.

00:22:41: Das würde mir nicht mal in den Sinn gekommen.

00:22:44: Ich bin sehr dialogfähig ich denke mal wir haben schon Gesamtperspektive und Bremsen uns dann auch gegenseitig aus wenn dann über.

00:22:54: Dich oder über mich und überhaupt genau in diesem Sinne aber diesmal wünsche ich wirklich Vorweihnachtszeit und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr das wünsche ich Ihnen auch bleiben Sie gesund und bis nächstes Jahr.

00:23:09: Tschüss tschüss.