Mein Pflege-Café - Eine Reise durch den Pflege-Dschungel

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Hallo mein Name ist Dieter dünder und mein Name ist Jens Henseleit wir sind ihre Pflege-Experten aus Berlin und begrüßen Sie unseren Pflege-Café.

00:00:08: Music.

00:00:17: Hallo und herzlich willkommen,

00:00:20: wir freuen uns dass Sie uns wieder ihr Gehör schenken wir sitzen wieder zusammen und beschäftigen uns mit dem wunderbaren Thema der Begutachtungsrichtlinie also dem Verfahren zur Feststellung,

00:00:35: der Pflegebedürftigkeit.

00:00:37: Was uns jetzt zu die nächsten Wochen beschäftigen wird er auf jeden Fall also wir haben zurückgemeldet bekommen dass die Begutachtung selber nicht so richtig verstanden wird.

00:00:48: Und wir möchten ihn einfach mal so ein bisschen nahelegen wie das neue Begutachtungsverfahren funktioniert.

00:00:54: Was ist da zu beachten gibt worauf der medizinische Dienst achtet worauf Sie bei der Begutachtung achten sollten können.

00:01:03: Und wollen dass in verschiedenen Folgen auch machen weil es sehr umfangreich ist also die aktuellste Richtlinie hat 287 Seiten,

00:01:11: bastiaansen Seite für Seite durchgehen würden ihn das dann war natürlich nicht zwischendurch auf wenn sie eingeschlafen sind nein die wollen das nach wie vor die wir es bisher auch gehandhabt haben,

00:01:26: ganz einfach darstellen damit jeder versteht.

00:01:31: Das ist unser Ansinnen selber verstehe ich einen Pflegegrad wo wir damals damals mal geredet haben wie,

00:01:44: läuft das Verfahren überhaupt ab Antragstellung und so weiter geht zur Kasse MDK kommt der Gutachter und so.

00:01:50: Und wir haben aber nie wirklich drüber geredet wie läuft denn.

00:01:55: Konkret das Verfahren an der MDK kommt also oder die die im dem medizinischen Dienste die Gutachter nach Hause,

00:02:01: oder jetzt ja aktuell telefonisch um dann zu eruieren wie kommt so ein Pflegegrad zustande und da gibt es eben und,

00:02:10: wir erfahren das leider immer immer wieder auch im Fachkreis dass das nicht bekannt ist gibt es eine Richtlinie und diese Richtlinie ist quasi die Bibel alle Gutachten,

00:02:22: Gutachterinnen und pflegesachverständiger.

00:02:26: Also danach wird gearbeitet da ist ganz klar vorgeschrieben wie was bewertet werden sollte,

00:02:33: und rein theoretisch müssten in der gesamten Bundesrepublik dann auch einheitliche Formulare vorliegen wonach dann auch bewährt.

00:02:43: Gibt ein formulargutachten was aus dieser Richtlinie resultiert wo eben egal ob ich jetzt in Baden-Württemberg oder Hamburg oder Berlin in mir so ein Gutachten angucke,

00:02:55: daraus schlau werden wobei ich auch sagen muss,

00:02:58: es gibt tatsächlich private Krankenversicherungen die auch sich an diesem formulargutachten orientieren wenn man sich so ein Gutachten anguckt sieht das von denen manchmal aber ganz anders aus man auch sagen das ist wieder eine andere Geschichte wir bewegen uns hier in der gesetzlichen,

00:03:13: Krankenversicherung in den formulargutachten und das gucken wir uns mal ganz genau,

00:03:18: vielleicht fangen wir gleich mal an formulargutachten was haylage von der Wiege Bahre Formulare Formulare Formular Gutachten heißt das ein vorgegebenes Muster vorgegebene Reihenfolge,

00:03:31: gesetzt ist und nach dieser Reihenfolge auch die Begutachtung erfolgt,

00:03:38: genau es gibt die Begutachtungsrichtlinie zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit,

00:03:43: die man sich auch ganz frei im Internet da googlen runterladen kann immer schön drauf achten dass man auch die aktuellste Version erwischt da gibt es immer so Aktualisierung steht meistens auf Seite 23 Version XY aus dem Jahr.

00:03:55: Also wenn man da eine von 1996 erwischt oder so wenn man nicht zufällig irgendein Schiff gelandet ist trifft das auch heute nicht mehr zu deswegen achten sie drauf,

00:04:05: weil du 23 ich muss jetzt lügen aber da steht halt immer welche Version das ist und welches Jahr so dass man immer die aktuellste dann hat und wenn sie jetzt meinetwegen vor drei Jahren eine Begutachtung hatten dann sollten Sie sich auch die Richtlinie von vor 3 Jahren dazulegen,

00:04:19: weiß ich dann bis heute schon irgendwelche Kleinigkeiten und oder, dass was auch immer geändert haben könnte.

00:04:26: Nichtsdestotrotz gibt es diese Richtlinie und aus dieser Richtlinie resultiert in das Formular Gutachten und da 200 schießmichtot Seiten wo eben haarklein auch beschrieben wird.

00:04:37: Wie die einzelnen Punkte.

00:04:40: Zu erfassen sind zu erfassen sind wie sie zu deuten zu bewerten sind und es gibt eine Unterscheidung zwischen Erwachsenen Begutachtung und Kinder Begutachtungsrichtlinie.

00:04:50: Das hatten wir ja auch eingangs erzählt dass bei den Kindern also wenn Kind auf die Welt kommt hat sie ja schon einen Hilfebedarf,

00:04:58: also sprich jedes Neugeborene ist pflegebedürftig aber nicht nach den Begutachtungsrichtlinien da wird halt geguckt was ein nicht erkranktes Kind an Hilfebedarf hat und das wird dann im Vergleich gestellt,

00:05:11: zu dem Pflegebedürftigen Kind und so wird das festgestellt dass es aber auch noch mal ganz ganz genau in der Begutachtungsrichtlinie beschrieben,

00:05:20: ja sehr speziell valent auch wenn Kinder wachsen.

00:05:23: Können sie ja auch immer mehr und dann wird das halt immer wieder ins Verhältnis gesetzt zu einem gesunden Kind der was kann ein gesundes Kind normalerweise dem Alter,

00:05:32: trifft das auf das Kind zu nein trifft nicht zu also geht ihr weiter Hilfebedarf und so es ist eine spezielle Kiste die gucken uns erstmal nicht an und wir gucken uns.

00:05:43: Altersklassen an,

00:05:47: und es war ja so dass vorher die Pflegestufen existiert haben und jetzt heißt es der pflegegrade,

00:05:53: also es gibt ja das sogenannte Paradigmenwechsel haben ganz ganz viele intelligente Köpfe jahrelang zusammen gesessen und haben die neue pflegebegutachtung.

00:06:05: Vorm sozusagen entwickelt und bei der Pflegestufe war es so dass nach minuten.

00:06:11: Berechnet wurde wie hoch ist der Hilfebedarf nach minuten und anhand der Minutenzahl wurde dann die Pflegestufe benannt,

00:06:19: und jetzt ist es komplett umgekrempelt und jetzt gibt es pflegegrade die anhand von Punkten und gewichteten Punkten errechnet werden ganz entscheiden ganz entscheidend also da punktet.

00:06:33: Und gewichtet merken sich das da wären wir noch ganz oft drauf.

00:06:36: Eben eben also das ist dann entsprechend verwirrend aber ich habe doch so viel Punkte aber bei den gewichteten Punkten ist dann was ganz anderes da kommen wir in den einzelnen Modulen detailliert Nacht auf zu.

00:06:49: Und dieser Paradigmenwechsel.

00:06:51: Kam im von wir waren im alten System finden bei dem was kann derjenige nicht ja wohl lag also wirklich der Hilfebedarf jetzt zum neuen System Bus ebend.

00:07:02: Um die Einschränkung der Funktion und Fähigkeiten geht also was kann derjenige eigentlich noch alles und im Umkehrschluss dann natürlich was er nicht kann da essen Hilfebedarf.

00:07:12: Und ein wesentliches Merkmal bei der neuen Begutachtung Form ist es das bei den kognitiven Einschränkungen eine höhere Gewichtung Stadt.

00:07:23: Als vorher ja generell vorher war das ja so dass wir hatten das,

00:07:28: sogenannte Perseus mit Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz also kognitiven Einschränkung das wurde mir extra berechnet.

00:07:35: Das ist daneben das war auch so das Ziel das ganze in die in die in einer einheitlichen richtige zu kriegen dass man eben die.

00:07:42: Strukturelle Einschränkung also die Körperstruktur allen Einschränkungen und die kognitiven Einschränkungen zusammen erfasst in einem Gutach.

00:07:52: Es gibt viel Kritik auch an der neuen Richtlinie ja damit befassen wir uns jetzt auch nicht da würden wir dann zu weit ausholen das ist eher so Fachgesimpel dann.

00:08:00: Wir wollen das ja einfach erklären damit sie es verstehen für sie ist wichtig zu wissen dass eben dieses dieses formulargutachten und auch die Richtlinie eben.

00:08:07: Sowie körperliche Einschränkung als auch kognitive Einschränkung also geistige Einschränkungen komplett erfasst und früher war es so dass es separat beantragt werden muss also der medizinische Dienst musste dazu,

00:08:19: explizit beauftragt werden dass diese kognitiven Einschränkungen auch Bewertung finden wenn man Kontos auch isoliert beantrage.

00:08:27: Je nachdem was dann am Ende so sozusagen dabei entstehen sollte.

00:08:32: Wenn man in einer vollstationären Einrichtung war weil das natürlich super interessant dann auch diese eingeschränkte Alltagskompetenz zu haben weil dafür gab es dann extra Gelder,

00:08:42: Und also je nach Interessenlage wurde das auch separat.

00:08:48: Jetzt hat man das alles in einem ernst wird ein Antrag gestellt man stellt ein Antrag auf Feststellung der Pflegebedürftigkeit.

00:08:55: Und dann wird ihm wenn der die Gutachten kommt alles zusammen erfasst,

00:08:58: interessant wäre auf jeden Fall mal zugucken nach Einführung der neuen Richtlinie begutachtungsformular,

00:09:05: wie die Zahlen der Pflegebedürftigen auf die gestiegen sind oder ja welche Pflege gerade vermehrt jetzt dann vorhanden sind als vorher also das fand ich sehr sehr spannend

00:09:16: ja also die die die die die sich mal so die aktuellen Zahlen von 18/19 so die kann man sich ja angucken und das sieht man ja generell das ist ja das ist ja seit Jahrzehnten so dass also.

00:09:26: Mag leicht aus dem bisschen mit der mit der Umstellung zu tun haben aber die sind ja mittlerweile bei über 4 Millionen er sollte jedes Jahr mehr und wenn wir uns dann angucken jetzt in den nächsten Wochen auch wie diese Module,

00:09:37: berechnet werden Zustandekommen wie man überhaupt einen Pflegegrad errechnet dann dürfte auch relativ schnell klar sein ich wage zu behaupten selbst ich als Körper und geistig gesunder Mensch,

00:09:49: könnte ein Pflegegrad kriegen wenn ich es richtig anstellen würde,

00:09:53: hatte man bisschen psychisch angeschlagen ist durch den Arzt hat er würde einiges klappen das heißt aber nicht das jetzt.

00:10:05: Okay dann Schläge gerade bekommt also das ist das beim wir da mit nicht irgendwie assoziieren nein wir können auch gleich mit einem Mythos aufräumen,

00:10:14: das haben wir auch sehr häufig in den Beratung ja ich habe 100% Schwerbeschädigung also eine Schwerbeschädigung setzt nicht im kausalen Zusammenhang eher gleich dass man auch ein Pflegegrad kriegt,

00:10:25: das ist voneinander losgelöst ja das eine hat nichts mit dem anderen zu tun ergänzt sich ja das Teilhabe am Leben und so weiter.

00:10:33: Aber eine hundertprozentige Schwerbeschädigung setzt nicht einen Pflegegrad voraus und umgekehrt genauso kann ich eine Erkrankung haben und ich habe einen hohen pflegegrade erkannt aber 20 Erkrankungen haben und ich habe kein Pflege,

00:10:46: also auch da es geht wie gesagt nicht um die Fülle der Erkrankung oder die Erkrankung selbst und das geht,

00:10:51: um die Funktionsunfähigkeit Störung Störung heraus resultieren und das ist kann man sich ganz einfach merken.

00:10:58: Eine Funktionsstörung ist immer etwas was nicht funktioniert einen Körperstruktur die kaputt ist und das einfachste Beispiel was man sich da merken kann es ich habe mein rechten Arm gebrochen.

00:11:08: Da das ist meine Funktionsstörung und die fähigkeitsstörung die daraus resultiert ist dass ich natürlich beim gebrochenen Arm meines wer ich kann.

00:11:16: Mein Brot nicht schon wieder den Arm in der Schiene habe dann gibst du da was auch immer ja.

00:11:20: Also es muss einmal eine Funktionsstörung vorliegen dass hast ein eine Struktur muss kaputt sein und daraus muss eine fähigkeitsstörung kriegt.

00:11:27: Funktion von lungenfunktionsstörung bei einer kognitiven Einschränkung mehr ich habe also.

00:11:32: Eine ein Hirnareal Störung durch entweder meine gegen Schlaganfall oder durch die durch Abbau von Zellen also wie bei demenziellen Erkrankungen und die fähigkeitsstörung daraus ist daneben dass ich etwas nicht mehr umsetzen kann,

00:11:44: ja ich würde das einen sehr guten Anhaltspunkt also die Diagnosen die 20 von mir aus.

00:11:50: Die Diagnose muss zu einer Fähigkeitsstörungen führen die ein Hilfebedarf in der Pflege sozusagen entstehen lässt das ist so ja.

00:12:01: Anhaltspunkt Orientierungspunkt um dass sie im Vorfeld dann auch gucken können bringt denn die Diagnose dann entsprechenden Hilfebedarf in der Pflege sie müssen etwas nicht können nicht mehr können das ist ganz entscheidend also.

00:12:15: Man kann jetzt nicht sagen nur weil ich ein Herzinfarkt hatte oder ein Schlaganfall also auch einen Schlaganfall heißt nicht per sie fliege gerade und Schlaganfall kann man auch kompensieren,

00:12:24: ja oder man kann ihn nicht kompensieren Erde man den nicht kompensieren kann dann resultieren daraus eben dann Schädigung,

00:12:32: oder Sachen die man nicht mehr kann oder so zu schädigen und dann Sachen die man nicht mehr kann und das ist zu bewerten,

00:12:37: nicht mehr könntest du bewerten deswegen also wenn wenn der Nachbar XY Pflegegrad hatte ich den nicht also das kriegt man ja auch öfter zu hören,

00:12:48: das eine hat mit dem anderen nicht immer den Zusammenhang das ist das beste Beispiel diese ist das manchmal Nachbar hat auch einen Schlaganfall gehabt der hat da jetzt Pflegegrad 2 und ich hatte ja auch einen Schlaganfall und ich kriege gar nicht mehr ja.

00:13:00: Die würden dann vielleicht beide wegen dem Schlaganfall meine bin 50% Schwerbeschädigung.

00:13:05: Aber ihr Nachbar sitzt vielleicht im Rollstuhl und Sie können auch gehen und alles selber machen das ist der Unterschied das ist eben das ist das genau worauf es ankommt was kann ich nicht.

00:13:15: Und klar dass manche Sachen dann auch durch die Einschränkungen langsamer stattfinden aber wenn sie stattfinden finden sie statt also der Hilfebedarf,

00:13:25: gerade in der Pflege wird man immer kreativer je höher der Hilfebedarf ist aber wenn man sich durch diese Kreativität helfen kann und durch die Hilfsmittel auch helfen kann,

00:13:36: besteht ja auch kein Hilfebedarf also dass er das muss auch berücksichtigt werden ja wenn ich mit einem Rollator z.b. selber mich fortbewegen kann.

00:13:45: Steht kein Hilfebedarf ja dann brauche ich vielleicht ein Hilfe dabei dass mir immer das Ding so hinstellt dass ich da nicht laufen kann.

00:13:53: Aber beim Laufen selber brauche ich dann keine Hilfe weil ein Hilfsmittel.

00:13:58: Kompensiert den Hilfebedarf aber das da gehen wir später noch auf einen wieso und weshalb das was wir in gerade gesagt haben sind im diese Einschränkungen,

00:14:07: und diese diese Funktionsunfähigkeit Einschränkung führen dann eben zu einem Hilfebedarf und dieser Hilfebedarf wird dann in der Richtige im formulargutachten,

00:14:16: dezidiert in Items also 64 Punkte sind es wo 63 schon nageln sie mich jetzt nicht fest wird sich angeguckt.

00:14:25: Wo besteht bei diesem einzelnen Punkt ein Hilfebedarf liegt der vor oder nicht und dann kriegt man den Punkte oder keine und das wird eben in sechs Modulen erfasst eben also sechs Module die dann noch mal unterteilt sind in verschiedene Bereiche,

00:14:40: bei Modul 1 z.b. geht's um die Mobilität und bei Modul 2 um die kognitive und kommunikative Fähigkeiten,

00:14:49: das nicht spannend da hat man noch die Differenzierung bei Modul 3 zu Verhaltensweisen und psychische Problemlagen,

00:14:56: also jemand der kognitiv eingeschränkt ist muss nicht verhaltensauffällig,

00:15:02: in der psychischen Situation sein andere wiederum sind kognitiv nicht eingeschränkt und haben aufgrund von psychischen Erkrankungen Verhaltensauffälligkeiten.

00:15:13: Verbale Ausfälle oder oder also das ist Grund aus verschieden auch zu bewerten deswegen auch mehrere Module,

00:15:20: geh auf verschieden gewichtet dann auch gewertet bewertet werden genauso wie das nächste Modul,

00:15:26: das ist Modul 4 die Selbstversorgung das ist da finden wir fast alles wieder eigentlich aus aus dem alten Film Stufensystem.

00:15:33: Das ist doch das Wichtigste Modul mit 40% ja wenn wir uns das genauer angucken dann in,

00:15:42: wenn man jetzt hier anguckst und vier Wochen auch klar warum wir haben Modul 5 Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits oder therapiebedingten Anforderungen belast,

00:15:53: wo das Gewitter schützen wir finden tatsächlich in diesem Modul.

00:15:59: Ganz viele Sachen wieder die im alten System nicht gewertet wurden und nicht zu nah Felge Stufe führten oder zu irgendwelchen minuten,

00:16:07: die finden sich dort wieder hat ganz viel mit Therapie Ärzten und so weiter zu tun das ist auch ein Modul das berechnungs schwerste Modul also im Kopf kann man das eigentlich nicht mehr berechnen.

00:16:17: Das gucken wir uns dann auch an und wie haben das letzte Modul Nummer 6 Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakt.

00:16:24: Das war vorher war das zwar auch in der Bewertung aber nicht so dezidiert aufgeführt.

00:16:31: Und dieses Teilhabe am sozialen Leben bisher schon elementar und deswegen finde ich das sehr geil dass das jetzt hier auch im formulargutachten separat auch aufgefasst wird total wichtig.

00:16:45: Dem wenn sie schon öfters damit zu tun hatten dürften jetzt aufgefallen sein dass eine Sache namentlich nicht erwähnt wurde nämlich die hauswirtschafterei.

00:16:54: Und das war ja im alten System also im Minuten System der Pflegestufen.

00:16:59: War in Hauswirtschaft ein ein heftiger Faktor um überhaupt also ein Hilfebedarf in diesem Bereich sorgte oder musst du zur Hälfte erfüllt sein in den minuten.

00:17:10: Damit man eine Pflegestufe kriegt das ist jetzt hier in der Berechnungsgrundlage komplett rausgefallen wird auch mit erfasst in dem Gutachten warum das so ist das gucken wir uns dann auch an,

00:17:20: hat aber keine Auswirkung mehr auf das Ergebnis und das ist auch so häufiger. Bei den.

00:17:26: Feststellungsverfahren dass ihm ganz viele Leute sagen ja ich kann dir auch was ich was nicht mehr kochen ich kann meine Gardine nicht mehr waschen und so weiter ich brauche hilfe ja.

00:17:36: Sorgt aber auch wieder persönlich automatisch dafür dass man eben einen Pflegegrad kriegt ne vorher.

00:17:44: Was schon wichtig also ohne dem hat man nicht die Pflegestufe bekommen aber nur mit dem hört man auch keine Pflegestufe bekomme genau das war vorher auch schon so es ist der Tatsache so dass der Erste Hilfe bedarf wirklich in dieser,

00:17:59: hauswirtschaftlichen Versorgung auf,

00:18:01: also dass Menschen dann nicht mehr auf die Leiter können und die Gardine nicht mehr abhängen können kein Fenster putzen können und so weiter aber das ist kein

00:18:09: Pflege bedarf das ist ein Hilfebedarf in der hauswirtschaftlichen Versorgung ja aber kein Hilfebedarf in der Pflege genau.

00:18:18: Ja und aus diesem wie gesagt sechs Modulen.

00:18:21: Fließen dann 5 in die Gesamtrechnung mit ein also es wird entweder Modul 2 oder 3 genommen wenn wir uns mit diesen beiden Modulen befassen erklären wir noch mal genau warum.

00:18:32: Fünf Module fließen in die Endbewertung mit ein und dann ist es so es gibt ja die Punkte die berechnet werden,

00:18:40: und die gewichteten Punkte so und das ist eben was wir vorhin schon sagten ein gewaltiger Unterschied weil diese einzelnen Module sind prozentual aufgeteilt das heißt 15 20 40 und so weiter.

00:18:52: Gesamtpunkte und aus diesem Gesamtpunkten ergibt sich dann umgerechnet er gewichteter Punktwert und dann haben wir es eben so.

00:19:00: Dass wir von 0 bis 12, 412, 5 Punkte.

00:19:07: Haben wir im Heim Pflegegrad das heißt wenn man unter 12,5 Punkte ist kriegt man kein Pflegegrad von 12,5.

00:19:14: Bis 27 Punkte kriegt man Pflegegrad 1 und dann weiter und sofort wird das nach oben hindern immer enger mit den pflegegraden so dass es relativ schwierig ist vier oder fünf zu kriegen warum das so ist gucken wir uns auch noch an.

00:19:29: Und.

00:19:30: Das ist so ein sehr häufiges Verständnisproblem wenn wir zu Widerspruchs fehlen z.b. gehen dass die Leute sagen ja ich habe euch hier gucken Sie mal da ist ja so viel angekreuzt und so viele Punkte dann haben die meinetwegen wenn man sich das zehnmal so ausrechnet dann am Ende.

00:19:45: 60 Punkte und umgerechnet dann aber weil es eben Verdienste Module betrifft kriegen sie dann los Pflegegrad 3 und da ist es z.b. so.

00:19:54: Man kann wenn man sich mit der Materie auskennt mit einem Blick auf ein Gutachten sehen,

00:20:00: ob sich ein Widerspruch lohnt oder nicht lohnt und ob man wenn man in einem Modul 23 Häkchen setzen mit der Bepunktung der gewichteten Bepunktung höher rutscht oder nicht so.

00:20:10: Und das ist auch bei der gewichteten Bepunktung so,

00:20:13: dass die Module eben nicht 123456789 10 ansteigen wenn man irgendwas an Kreuz und dann das geht ihm teilweise auch ein Zehner Schritt und wenn ich jetzt in einem Modul z.b. schon die Höchstpunktzahl.

00:20:26: Reise über 40 habe Gewichte.

00:20:29: Und ich kreuze noch zehn Felder an der passiert nicht da passiert nicht mehr ja das ist das was ich meine also das gucken wir uns aber noch mal ganz genau an was passiert wenn wir eben dann verschiedenste Häkchen setzen und gucken uns in den Modulen an,

00:20:41: wo denn da der Höchstwert liegt das würde jetzt zu ausufernd sein in dieser Folge.

00:20:46: Aber es ist sorgt hat sich dafür dass wir eben schon vor Ort den Leuten erklären können also ja sie haben hier und hier und hier noch ein Hilfebedarf in diesem Modul aber nur in diesem Modul da könnten wir jetzt alle Excel noch weinen Stück weiter nach rechts setzen oder alles ankreuzen,

00:20:59: trotzdem kommen sie in der Gesamtgewicht und dieses Modul ist nicht höher und deswegen kriegen sie auch keinen höheren Pflegegrad das ist ebenso ein Zusammenhang alle.

00:21:07: Module untereinander die ergeben dann die gesamt gewichtete Punktzahl und daraus resultiert der Pflege Karten deswegen kann ich in einem Modul z.b. auch.

00:21:16: Alles ankreuzen und einander habe ich vielleicht nichts oder fast gar nichts und Rutsche deswegen nicht hören das ist ein höchst kompliziertes Verfahren.

00:21:24: Tschüss kompliziertes Berechnungsverfahren was da im Hintergrund läuft das muss man auch nicht nachrechnen können verstehen können.

00:21:30: Aber man muss wissen worauf man eben achten muss in einer Begutachtung zu tortion damit man ihm genau die Bepunktung kriegt die auf einen zutrifft.

00:21:41: Vielleicht noch ein eins in der heutigen Folge also in der ganzen Begutachtung hatten wir eingangs gesagt mit der Hilfsmittelversorgung also die Gutachter gucken auch darauf ob die Hilfsmittelversorgung ausreichend ist,

00:21:55: geben dazu Empfehlungen ab,

00:21:57: und auch die rehafähigkeit also es heißt ja auch im Gesetz Reha vor Pflege ambulant vor stationär also die Gutachter sind auch dazu angehalten um zu gucken.

00:22:07: Durch einen Reha Versorgung ambulant oder stationär die Pflege auch verhindert oder gemindert werden könnte.

00:22:17: Das oberste Ziel Pflegebedürftigkeit vermeiden das ist immer bei allem auch weil es ist ja alles darauf ausgelegt.

00:22:26: Für einen selber ja auch ich will damit auch sagen manchmal ist sind in den Modulen keine Punkte aber dafür ist ganz hinten in den Empfehlungen sehr umfassend,

00:22:36: diverse Sachen dann empfohlen werden und gucken sie da auch drauf weil das sind Leistungen die man dann in Anspruch nehmen kann und eine Pflegebedürftigkeit zu vermeiden ist auf jeden Fall was.

00:22:46: Ja genau und so werden wir uns jetzt also in den nächsten Wochen mit der Begutachtungsrichtlinie befassen wir werden uns die einzelnen

00:22:55: Modul angucken gewähren uns die rehabilation zu Empfehlung angucken wir gucken uns an was wird denn eigentlich so alles erfasst in einem Gutachten warum wird das alles erfasst welche Auswirkung hat das wieso werden Diagnosen benannt Medikamente Arztbesuch und so weiter,

00:23:09: warum ist das Internet aydent.

00:23:11: Um einen Pflegegrad zu erhalten ja und dann haben wir noch ein paar Folgen ganz viele Begutachtung Sex Aufklärung Aufklärung ist und.

00:23:24: Es geht ihm darum wissen zu verbreiten wie das funktioniert weil wir ja eben immer wieder feststellen dass so.

00:23:29: Unwissen auch da draußen über dieses ganze Verfahren unterwegs ist auch die ganzen Mythen über den MDK,

00:23:36: was ist der alles für Geschichten gibt die so nicht stimmen da müssen wir mal wieder für den MDK eine Lanze brechen ja so aber das gucken wir uns alles ganz in Ruhe.

00:23:47: Ich denke mal für heute reicht das erstmal in ein bisschen Input und die Details kommen dann in den Folge folgen genau wir freuen uns auf den nächsten Wochen.

00:23:57: Und wie immer bleiben Sie gesund und sarkastisch.